Blackpool Dance Festival 2006




Das wohl bekannteste internationale Dance Festival jährte sich Ende Mai zum 81ten mal.

Letztes Jahr fand bereits zum 81 mal das Blackpool Dance Festival in England statt. Es ist das Turnier des Jahres, die weltbesten Trainer und Paare sind dort vertreten. Eine Woche lang tanzen über 3129 Sportler in allen Disziplinen um den ersten Platz, British Open Champion zu werden.

Zur gleichen Zeit gibt es zwei Tage lang in der Spanish Hall einen International Congress, wo die besten Trainern und Paaren der Welt ihre neuersten Techniken herzeigen. Heuer waren es z.B. Michael Malitowski & Joanna Leunis (South American Showdance Champion 2005) mit Samba, Andre Skufca & Katarina Venturini mit Rumba, Bryan Watson & Carmen (derzeitiger 7facher Profi Welt -und Europameister) mit Paso Doble, Donnie Burns & Gaynor Fairweather (ehemaliger 14facher Profi Weltmeister) mit dem Thema X-Factor, usw.

Am Samstagabend fand das sogenannte Team Match statt, wo 4 Länder gegeneinander antreten in beiden Disziplinen Standard  und Latein. Die Länder waren USA, England, Japan und Italien, wobei der Sieg an Italien ging. Zum erstenmal den ewigen Sieger England von seinem Platz verdrängte. Bereits den ganzen Tag am Samstag tanzten die Under 21, wo Andrei Zaitsev & Anna Kuzminskaja aus Russland den 1.Platz belegten. Dienstag waren dann die Amateure in Latein an der Reihe, 250 Paare in 12 Heats Jeweils 15 Paare auf der Fläche kämpften um den Titel. Schließlich gewannen Peter Stokkebroe & Kristina Juel Stokkebroe (Denmark) vor Eugene Katsevman & Maria Manusova (USA) und dritter wurde Maurizio Vescovo & Melinda Törökgyörgy (Ungarn). Mittwoch sind die Profis in Latein angetreten, 228 Paare in 10 Heats. Der Sieg hier ging wieder an den 7fachen Profi-Weltmeister Bryan Watson & Carmen (Germany), 2.Platz Michael Malitowski & Joanna Leunis (Polen), 3.Platz Andre Skufca & Katarina Venturini (Slowenien).

Fotos

 



Webdesign & Programming by DIX web.solutions